DeutschEnglish

Stellenausschreibung

Für unsere stationäre Wohngruppe in Leipzig suchen wir ab sofort eine:n Sozialpädagog:in, Sozialarbeiter:in mit therapeutischer Zusatzqualifikation (20h/Woche – Elternzeitvertretung)
Der Stellenumfang kann bei einer Tätigkeit im Leistungsbereich Aufsuchende Familientherapie -AFT- auf bis zu 30 Stunden/ Woche erweitert werden.

Die ausführliche Ausschreibung finden Sie hier.

FAIRbundenheit zeigen

Angesichts dieser erneut herausfordernden Situation, in der sich unsere Stadt und unser Land jetzt befinden, möchten wir Sie weiterhin dafür sensibilisieren, auf Ihre Mitmenschen Rücksicht zu nehmen, sich solidarisch und fairbunden zu zeigen. Eines unserer wichtigsten Anliegen ist es, besonders den Familien zu helfen, die sich auch vor der Corona-Krise bereits in einer schwierigen Situation befunden haben.

Der Schutz des Wohls von Kindern und Jugendlichen steht dabei an erster Stelle. Sie können uns dabei mit Ihrer Spende helfen. Wir danken Ihnen von Herzen für Ihre Unterstützung und wünschen Ihnen viel Kraft und Gesundheit!

Der November im Budde-Haus fällt leider aus

Liebe Kulturinteressierte,
liebe Freundinnen und Freunde des Budde-Hauses,

die Ereignisse haben sich wieder überschlagen. Das Monatsprogramm für November war gerade für den Druck freigegeben, da kamen die schlechten Nachrichten auf Sie und uns zu: Im November müssen wir gezwungenermaßen wieder eine Corona-Pause einlegen, um das Infektionsgeschehen zu bremsen. Sehr, sehr bedauerlich.
Aber wir sehen uns bald wieder im Budde-Haus.
So lange gilt: Zusammenhalten. Durchhalten. Zuversicht behalten.

Ihr Budde-Team

KONTAKT

FAIRbund e. V.
Geschäftsstelle
Rückertstraße 10
04157 Leipzig

Tel.: 0341 – 90 980 661
Fax: 0341 – 90 980 662

Spenden Sie FAIRbundenheit

Kindermund

Es ist sehr heiß draußen und Anna (5 Jahre) bettelt: „Wollen wir verstecken spielen?“
Mutter: „Anna, es ist mir heute wirklich zu heiß dafür.“
Anna: „Ach bitte, ich versteck mich auch im Schatten!“

Kindermund

Nicole (5 Jahre) und Jasmin (7 Jahre) beobachten eine Polizisten. Nicole „Guck mal, da ist ein Polizist!“
Jasmin im belehrenden Ton: „Ja, das ist ein Verkehrspolizist.“ Kurze Pause. Nicole: „Was hat er denn verkehrt gemacht?“

Kindermund

Klara (4 Jahre) fährt mit der Straßenbahn am beleuchteten Leipziger Rathaus vorbei und freut sich: „Guck mal Mama, ein Schloss!“
Mutter: „Das ist kein Schloss, das ist das Rathaus.“ Klara: „Ah, bringen die Leute da ihre Fahrräder hin?“

Kindermund

Anja (5 Jahre) erzählt von ihrer Kindergärtnerin Frau Rella.
Die Mutter korrigiert sie: „Frau Kurella.“
Anja: „Aber Kuh sagt man nicht!“

Kindermund

Mark (4 Jahre) und Biene (6 Jahre) sitzen am Tisch und basteln.
Mark sitzt allerdings nur da und schaut zu.
Biene: „Was machst Du denn Mark?“
Mark: „Nichts, ich faule.“

Kindermund

Josif (5 Jahre) beobachtet, wie eine schwangere Frau Leberwurstbrot isst.
Schließlich platzt es aus ihm heraus: „Kriegst Du jetzt ein braunes Baby?“

Kindermund

Josephine (4 Jahre) und Laura (5 Jahre) sitzen am Tisch und unterhalten sich über Geschwister.
Laura: „Ich hab noch eine Halbschwester.“ Josephine denkt eine Weile nach, dann: „Also ich habe eine ganze Schwester.“

Kindermund

Adam (6 Jahre) besteht darauf, dass er das erste Stück von der Geburtstagstorte bekommt, obwohl er gar nicht das Geburtstagskind ist.
Seine Mutter empört: „Wo steht das?!“ Adam: „Im Internet!“